Sklerotherapie

Unter Venenverödung (Sklerotherapie) versteht man die Ausschaltung von Krampfadern durch das Einspritzen eines Verödungsmittels. Diese führen zu einer ausgeprägten Schädigung der Innenschicht der Gefäße und sogar der gesamten Gefäßwand. Im Anschluss kommt es zu einer Gerinnselbildung und längerfristig zur Umwandlung der Venen in einen bindegewebigen Strang.

Besenreiser, also kleine Varizen, werden auch durch diese Technik behandelt aber mit weniger konzentrierten Verödungsmitteln.

Hilft dies auch nicht, können Nd-Yag Laser zum Einsatz kommen.