Vaskuläre Erkrankungen

Die häufig auftretenden und als unschön empfundenen, bräunlichen Flecken können heute sehr risikoarm und schnell mit dem Alexandrite – und Nd:YAG -Laser entfernt werden. Eine bis mehrer Sitzungen sind ausreichend, um die Flecken im Gesicht und auf den Handrücken verschwinden zu lassen.
 
 
Sonnenflecken
 

Feuermale, Blutschwämmschen

Diese als besonders belastend empfundenen Male lassen sich heute narbenfrei entfernen oder zumindest sehr stark aufhellen. Das ermöglicht uns der gepulste Farbstoff-Laser. Feuermale sind eine Blutgefäß-Anomalie ohne Krankheitswert. Die Ausdehnung ist meist bei der Geburt schon vollständig und wächst im Laufe des Lebens im Verhältnis zum Größenwachstum mit. Besonders ärgerlich: Die Farbintensität nimmt oft dramatisch zu. Zum Beispiel von hellrot im Säuglingsalter bis tiefrot bereits im Kindesalter. Bei Säuglingen ab vier Monaten kann mit einer Lasertherapie begonnen werden.

So frühzeitig mit der Farbstoff-Laser-Therapie zu beginnen ist sinnvoll: Es werden weniger Sitzungen benötigt als bei älteren Betroffenen, da die Feuermale noch heller sind und besser auf die Therapie ansprechen. So ist das Stigma oft schnell beseitigt. Babys und Kinder werden in Vollnarkose (für einige wenige Minuten) behandelt.

Tumore

Lichtschädigungen – kleine, immer rauhe Hautstellen (fühlt sich an wie Schmirgelpapier) an den sonnenexponiertesten Körperstellen.
Die geschädigten Hautpartien werden kontrolliert verdampft und abgetragen. In medizinischer und kosmetischer Hinsicht erzielt man sehr gute Ergebnisse. Eine Behandlung reicht im Regelfall aus.

Um den Übergang in ein invasiv wachsendes Plattenepithelkarzinom der Haut zu verhindern, sollte bei solchen Läsionen früh behandelt werden.